Pressemeldungen

Hannover Messe: Farbige Beschichtungen schützen vor verbrannten Fingern

Das INM zeigt Möglichkeiten auf, wie Beschichtungen durch zusätzliche Farbigkeit nicht nur vor Rost und Verschleiß, sondern auch den Verbraucher schützen.

Hannover Messe: Oberflächenmodifizierte Nanopartikel ermöglichen Beschichtungen mit kombinierten Eigenschaften

Für multifunktionellen Beschichtungen nutzt das INM Nanopartikel. Mit dem Baukastenprinzip Small Molecule Surface Modification (SMSM) werden sie so angepasst, dass verschiedene Eigenschaften in Beschichtungen beliebig kombiniert werden können.

Hannover Messe: Druckbare Leuchtpartikel ermöglichen kostengünstige, große und gebogene Leuchtflächen

Forscher des INM haben eine neue Methode entwickelt, die Elektrolumineszenz auf großen, gebogenen Oberflächen kostengünstig ermöglicht: Dabei werden sowohl die Phosphore als lichtemittierende Schicht als auch alle anderen Bestandteile über nasschemische, druckbare Verfahren erzeugt.

Hannover Messe: Gecomer®-Technologie greift empfindliche Objekte rückstandslos im Vakuum

Forscher des INM haben das Haftprinzip nach dem Vorbild des Geckos so weiterentwickelt, dass sich damit Flächen und Folien im Vakuum rückstandslos bewegen lassen.

INM ist Partner im Leibniz Research Cluster Biotechnologie 2020+

In diesem Cluster (LRC) untersuchen Lebens- und Ingenieurswissenschaftler aus fünf Leibniz-Instituten, wie sich Naturstoffe für dringend benötigte Medikamente künstlich herstellen lassen.

Studie: Nanopflaster repariert Herzmuskel

Saarbrücker Forscher haben ein Verfahren entwickelt, mit dem sie Herzmuskelzellen auf einer Nanooberfläche nachzüchten.

Biotechnologische Produktion vereinfacht: Protein verändert Materialstrukturen

Forscher des INM und des Technion in Haifa konnten zeigen, dass ein einziges Protein genügt, um den Aufbau von Kristallen zu verändern.

INM erhielt im vergangenen Jahr über 15 Preise

2014 überzeugten die Forscher des INM mit ihrer wissenschaftlichen Arbeit, Kreativität und ihrem persönlichen Engagement. Sie erhielten über 15 Preise.

Kinderbetreuung und Pflege Angehöriger sind am INM Kernpunkte im audit berufundfamilie

Im zweiten Jahr nach Erhalt des Zertifikates audit berufundfamilie hat das INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien weitere Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Kinderbetreuung erfolgreich umgesetzt. Für das dritte Jahr der Auditierung wird es seinen Schwerpunkt auf die verbesserte Vereinbarkeit von Beruf und der Pflege Angehöriger setzen.

Volker Presser als Innovator unter 35 ausgezeichnet

Volker Presser wurde für seine innovative Nutzung der elektrischen Doppelschicht und elektrochemischer Systeme vom Magazin Technology Review als einer von zehn Innovatoren unter 35 (TR35) ausgezeichnet.

Druckbare Leuchtpartikel ermöglichen kostengünstige, große und gebogene Leuchtflächen – Vorstellung auf der nano tech 2015 in Japan

Forscher des INM haben eine neue Methode entwickelt, die Elektrolumineszenz auf großen, gebogenen Oberflächen kostengünstig ermöglicht: Dabei werden sowohl die Phosphore als lichtemittierende Schicht als auch alle anderen Bestandteile über nasschemische, druckbare Verfahren erzeugt.

Neue leitfähige Beschichtungen für biegsame Touchscreens – Vorstellung auf der nano tech 2015 in Japan

Handys und Smartphones sind den Tragegewohnheiten ihrer Nutzer noch nicht angepasst. Das wird jedem klar, der versucht, sich mit dem Handy in der Hosentasche hinzusetzen: Die Displays der unzähligen Handys und Pods sind starr und geben den anatomischen Formen seiner Träger nicht nach. Dass die Großen der Branche an biegsamen Displays arbeiten, ist mittlerweile kein [...]

Photometallisierung erlaubt die Herstellung der gesamten Verschaltung auf Touchscreens in einem Schritt – Vorstellung auf der nano tech 2015 in Japan

Die Forscher des INM stellen ein neues Verfahren vor, das die Herstellung mikroskopischer und makroskopischer Leiterbahnen in einem Schritt ermöglicht.

Antimikrobielle Beschichtungen mit Langzeitwirkung für Oberflächen – Vorstellung auf der nano tech 2015 in Japan

Forscher des INM haben antimikrobielle, abriebfeste Beschichtungen sowohl mit Silber-, als auch mit Kupferkolloiden hergestellt. Sie töten Keime zuverlässig und langfristig ab und verhindern gleichzeitig das Einnisten neuer Keime. Die Beschichtungen eignen sich besonders für die Verarbeitung auf großen und harten Flächen, auf Türklinken und für Textilien.

Neues Komposit schützt vor Korrosion bei hoher mechanischer Belastung – Vorstellung auf der nano tech 2015 in Japan

Ein neues Komposit-Material verhindert umweltfreundlich die Korrosion von Metallen auch unter extremen Bedingungen. Es kann überall dort eingesetzt werden, wo Metalle starken Witterungsbedingungen, aggressiven Gasen, salzhaltigen Medien, starkem Verschleiß oder hohen Drücken ausgesetzt sind. Vom 28. bis 30. Januar präsentieren die Forscher des INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien dieses und weitere Ergebnisse im German [...]

Neue Gecomer-Technologie greift empfindliche Objekte rückstandslos im Vakuum – Vorstellung auf der nano tech 2015 in Japan

Komponenten mit hochempfindlichen Oberflächen sind typische Produkte der Automobil-, Halbleiter- und Displaytechnologie. Während des Produktionsprozesses werden solche Teile in vielen Verfahrensschritten hin- und hertransportiert. Jedes Anheben über herkömmliche Greifsysteme birgt das Risiko von Beschädigungen oder anhaftenden Rückständen. Saugsysteme vermindern Rückstände, versagen jedoch im Vakuum oder auf gekrümmten Oberflächen. Am Leibniz-Institut für Neue Materialien (INM) haben [...]

Moleküle als „Unter-Wasser-Klebstoff“ werden durch Licht ein- und ausgeschaltet

Wie man die Reibung zwischen zwei Oberflächen durch Licht regulieren kann, haben Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Neue Materialien (INM), der Universität des Saarlandes und der Universität Münster herausgefunden.